Modellvorhaben KoopGeno und Modellvorhaben Böhlen
Im Rahmen des Programms Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) des Bundes hat die WohnBund-Beratung im Forschungsfeld "Modelle genossenschaftlichen Wohnens - Erschließen von Genossenschaftspotentialen" für zwei Modellvorhaben die Forschungsbegleitung realisiert. In der Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Projektträger realisierte die WBB die wissenschaftliche Dokumentation und Auswertung der Modellvorhaben. Zu den Aufgaben gehörte auch die Rückkopplung der Ergebnisse in das konkrete Projekt und der Austausch im Forschungsfeld sowie die Beteiligung an der konzeptionellen Überprüfung und Weiterentwicklung der Modellvorhaben im Projektverlauf. Die Ergebnisse wurden in mehreren Vorträgen, Workshops und Diskussionen im Rahmen des Forschungsfeldes sowie in den Zwischen- und Endberichten dokumentiert und publiziert.
Netzwerken für genossenschaftliche Kooperation
Das Modellvorhaben KoopGeno Mitteldeutschland hat nach Wegen gesucht, wie neue Kooperationen und Netzwerke das genossenschaftliche Wohnen stärken und weiter verbreiten können. gesucht. Aufbauend auf einer Recherche zu Erfahrungen und Modellen für Kooperationen und Netzwerke wurden eigene Vorschläge und Konzepte für Unterstützungsstrukturen und deren Vernetzung entwickelt. Die Ergebnisse des ExWoSt-Modellvorhabens KoopGeno Mitteldeutschland wurden in einer Broschüre veröffentlicht. Sie zeigen die Potentiale der vielfältigen Kooperationen und Netzwerke zur Stärkung des genossenschaftlichen Wohnens in der Region.
Attraktives Wohnen für junge Menschen
Das Modellvorhaben der WBG Kontakt in Böhlen zeigt, dass genossenschaftliches Wohnen für junge Menschen attraktiv sein kann, wenn Standort, Angebot, Preis und Werbung aufeinander abgestimmt sind. Für junge Familien bieten der Standort und das Projekt der WBG viele Vorteile: die Wohnungen wurden nach den Wünschen der künftigen Mieter geplant und gebaut; Etagenwohnungen bis 100 m² bieten Platz für Kinder; Balkon oder Garten am Haus, Garage auf dem Grundstück und ein Gemeinschaftsraum steht für Hobbies und Feiern zur Verfügung. Das ist Wohnen fast wie im Eigenheim, aber preiswert und flexibel und mit allen Versorgungs- und Betreuungseinrichtungen der Stadt in fußläufiger Entfernung.